Bücher, Apfel, Tablet, Tafel

WIR VERSTEHEN UNSERE SCHULE ALS ORT, AN DEM WIR FÜR DAS LEBEN LERNEN UND UNS ZU EINEM STARKEN TEAM ENTWICKELN.

Dass das Bildungsangebot an der Erasmus Frankfurter Stadtschule breit gefächert und anspruchsvoll ist, versteht sich von selbst. Ganz bewusst haben wir uns dafür entschieden, unseren Schülerinnen und Schülern neun Jahre bis zum Abitur zu geben, so dass Ihre Kinder ein Jahr länger Zeit zum Lernen und Leben haben. Also auch genügend Freiraum für außerschulisches Engagement und Aktivitäten bleibt – für den berühmten „Blick über den Tellerrand“ – der in unseren Augen unerlässlich für die Persönlichkeitsbildung ist.

Als private G9-Ganztagsschule sind die Öffnungszeiten des Erasmus Gymnasiums zeitgemäß und damit familiengerecht. Gleichzeitig haben wir dadurch aber auch die Möglichkeit, in unserem Unterricht neuste neurobiologische und physiologische Erkenntnisse über das Lernen umzusetzen. Dank dieser so genannten „Rhythmisierung“ können wir unseren Unterricht ausgewogen auf den Vor- und Nachmittag verteilen. Dadurch bleibt unseren Schülerinnen und Schülern ausreichend Zeit, um Erlerntes individuell oder in Teams zu vertiefen, eigenständig und selbstbestimmt weiter zu forschen, bzw. nach Phasen der konzentrierten Anspannung auch wieder zu entspannen.

Mindestens ebenso wichtig ist es uns, Ihre Kinder in ihrer Entwicklung zu europäisch denkenden, sozial engagierten und demokratisch handelnden Persönlichkeiten zu begleiten und zu bestärken – ganz im Sinne unseres Namensgebers, dem großen Humanisten Erasmus von Rotterdam.

Unsere Lehrer arbeiten im Team und verstehen sich buchstäblich als Pädagogen.

Unsere Lehrer arbeiten im Team und verstehen sich buchstäblich als Pädagogen.

Unsere Lehrkräfte verstehen sich buchstäblich als Pädagogen: als Vermittler von Wissen, als Potenzial-Aktivierer, als Begleiter und Beobachter von Lern- und Entwicklungsprozessen, als Vorbereiter einer anregenden Lernumgebung - und auch als Mitlernende. So entwickeln sich unsere Schülerinnen und Schüler neugierig, kritisch und offen, ganz im Sinne der Ideale unseres Namenspatrons, Erasmus von Rotterdam.

UNSER TRÄGER DER ARBEITER-SAMARITER‐BUND, LANDESVERBAND HESSEN E.V.

Wir verstehen das Erasmus Gymnasium nicht als elitäre Privatschule, sondern als weltoffene Stadtschule für Frankfurt, mit sozialer Einstellung, vernünftiger Planung, klaren Strukturen und einer spürbar breiten Spanne aus unterschiedlichen Schichten und Kulturen. Dieses Verständnis teilen wir mit unserem Gesellschafter, dem Arbeiter-Samariter-Bund, Landesverband Hessen e.V., nicht nur, wir leben es. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von der Erasmus Frankfurter Stadtschule. Sie sind herzlich willkommen. Hier erfahren Sie außerdem mehr über unseren Träger: www.asb.de

Als großer Wohlfahrtsverband sind Teilhabe an Bildung und Vielfalt sowie die Mitgestaltung an Gesellschaft und Umwelt die Grundvoraussetzungen für eine gute und weltoffene Zukunft, für ein soziales und menschliches Miteinander.

ASB

UNSERE PARTNER PFLEGEN MIT UNS EINEN NEUEN SCHULGEDANKEN: OFFENHEIT FÜR DAS WAHRE LEBEN.