„Wir gestalten das Lernen und den gemeinsamen Umgang nach den Grundsätzen moderner Reformpädagogik.“
Smiling girls
„Das ist, wenn die Frau Timm mit uns Projekte macht und nicht nur vorne und laaaaangweilig erzählt.“

Für das Konzept unserer Privatschule sind die Bildungsstandards des Landes Hessen verbindlich.

Als staatlich genehmigte Grundschule ist die Erasmus Schule den entsprechenden Lehrplänen verpflichtet und hält diese auch ein. Darüberhinaus steht unser reformpädagogisches Konzept für offenes und ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen. Wir leiten unsere Kinder mit vielfältigen Lehrmethoden zu ganz individuellen Wegen des Lernens an. Neugierig, kritisch und offen wie unser Namensgeber Erasmus von Rotterdam.

Besonders für Eltern ist sofort augenfällig, dass an der Erasmus Schule anders unterrichtet und gelernt wird.

Unsere reformpädagogische Ansätze zeigen sich im Umgang mit Wochenplänen, die die Kinder in ihrem jeweils eigenen Tempo innerhalb einer Woche bearbeiten, in längerfristigen Projektwochen zu spannenden Themen, die fächerübergreifend einen Schwerpunkt haben und den Kindern ermöglichen, die Vielfalt eines Themas mit allen Sinnen und aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken.

Der Unterricht ist dabei auch durch das Team-Teaching immer so strukturiert, dass Stärken oder Schwächen einzelner Schüler durch unsere Pädagogen sichtbar werden. Wo nötig können wir individuellen Förder- oder Forderunterricht geben. Die Zusammenarbeit mit Sozialpädagogen und Lerntherapeuten ermöglicht uns, Sozial- oder Lernschwächen, aber auch einer Hochbegabung konstruktiv zu begegnen. Unsere Arbeit wird dabei auch immer durch objektive Lernstandskontrollen überprüft.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Teacher
„Wir unterrichten trilingual in Deutsch, Englisch und Spanisch nach der Immersionsmethode.“
Kids
„Mr. Roche, Sie haben doch gar nicht so einen besonderen Trick. Sie reden ja einfach immer nur Englisch mit uns.“

Die Erasmus Schule hat die Immersionsmethode für Englisch und Spanisch seit mehreren Jahren erfolgreich etabliert.

Immersion gilt vor allem bei Kindern als eine der besten Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu erlernen. Dabei werden die Kinder von unseren durchgehend muttersprachlichen Pädagogen konsequent und ganz alltäglich mit Englisch oder Spanisch konfrontiert und tauchen so fast beiläufig in die andere Sprache ein. Mr. Roche verrät mehr über „one person, one language“ und über welchen Lernerfolg sich alle Erasmus Schüler und Erasmus Eltern nach Abschluss der Grundschule freuen können.

Schon nach drei Jahren an der Erasmus Schule können die Kinder zu Beginn der 4. Klasse sehr gut Englisch oder Spanisch sprechen und verstehen, ein Kinderbuch in der Fremdsprache lesen oder einen kleinen Vortrag zu einem Thema aus dem Sachunterricht schreiben und halten. Ist das nicht ein schöner Erfolg für eine Methode, mit der unsere Kinder die Fremdsprache nach ihrem Gefühl nahezu beiläufig erlernen? Wir finden ja!

Wie unterrichten wir nun genau nach dieser Methode? Deutsch, Englisch und Spanisch werden im Unterricht als fächerübergreifende Arbeitssprachen verwendet und jeweils von einer muttersprachlichen Lehrkraft vermittelt – basierend auf dem kanadischen Konzept für frühen Spracherwerb. Dabei wird jede Klasse von einem Team aus zwei Lehrern geleitet. Immer ein Lehrer oder eine Lehrerin in Deutsch und dann eine weitere Person in der Muttersprache Spanisch oder Englisch. Dieses Lehrerteam unterrichtet die Schüler täglich im Team-Teaching.

So konsequent wie möglich nach dem Prinzip „one person ‐ one language“.

Das heisst, dass die Kinder einen sprachlichen Bezug zu den beiden Lehrern aufbauen und mit diesen in der jeweiligen Sprache kommunizieren. Das Grundziel dabei ist, dass nach Ende der Grundschulzeit jedes Kind neben der Hauptsprache Deutsch auch die jeweils gewählte Hauptfremdsprache sprechen und schreiben kann und in der entsprechend 3. Fremdsprache Grundkenntnisse beherrscht. Sie entscheiden sich also von Anfang an, ob Ihr Kind in eine „E“- oder „S“-Klasse geht und dann entweder mit dem Schwerpunkt Englisch oder Spanisch unterrichtet wird.

Selbstverständlich ist es für uns auch, dass wir Kinder in den Sprachen individuell fördern oder auch als Quereinsteiger mit spezifischen Sprachkenntnissen in unterschiedliche Klassenstufen integrieren können. Es gibt viel zu berichten über die Immersionsmethode an unserer Schule.

Direktorin
„Wir sind eine Ganztagsschule und bieten für die Kinder eine Betreuung von 7.30 bis 18 Uhr.“
Kind
„Papa hat gesagt, die machen das so gut, von 18 bis 7.30 Uhr wäre manchmal auch nicht schlecht.“

Und in den Ferien? Die Erasmus Grundschule hat an maximal 22 Schulwerktagen geschlossen.

Die Erasmus Schule steht dafür, Kinder nicht nur zu betreuen, sondern ihnen auch ein anspruchsvolles Freizeit- und Ferienprogramm zu bieten. In einer Großstadt wie Frankfurt sind viele Eltern auf eine ganztägige Betreuung ihrer Kinder angewiesen. Die Erasmus Grundschule hat in diesem Bedarf ihre eigentlichen Wurzeln. Die Privatschule wurde aus einer Elterninitiative heraus gegründet, die sich nicht nur Betreuung für Kinder, sondern ein qualitativ gutes und nicht zuletzt auch liebevolles Konzept gewünscht hat. Dieses Konzept wird von uns vielfältig ausgefüllt und immer weiter entwickelt.

Unser Betreuungskonzept und unsere vielfältigen Freizeit- und Ferienangebote

Neben vielen Nachmittagskursen, wie zum Beispiel Kinderyoga, Theater, Schach, Werken oder der Zusammenarbeit mit einer Musikschule, dürfen sich die Kinder auch auf Ferienprogramme freuen, für die wir uns immer spannende Themen ausdenken. Wir kooperieren mit externen Anbietern und sind viel unterwegs: in Museen, auf Reiterhöfen, im Palmengarten, in Theatern – und haben noch viele weitere Ideen, die Ferien richtig schön machen.

Sie werden staunen, was wir für Ihre Kinder alles auf die Beine stellen.

Die Erasmus Frankfurter Stadtschule überzeugt mit einem stabilen, transparenten und attraktiven Kostenkonzept.

Wir sind stolz darauf, regelmäßig Kinder aus der Grundschule an Weiterführende Schulen zu übergeben, die überdurchschnittlich gut ausgebildet und zuversichtlich neue Schulwege gehen können. Und genauso glücklich wie solch wichtige messbare Ergebnisse macht uns das, was uns ebenso auszeichnet: Das schöne Gefühl einer partnerschaftlichen und menschlichen Gemeinschaft. Dies wollen wir möglichst vielen Eltern zugänglich machen. Mit einer im Frankfurter Umfeld attraktiven Schulgebühr und den dazugehörigen Leistungen.

Schulgeld und sonstige Entgelte

Die Übersicht zeigt die monatliche Höhe des Schulgeldes sowie die monatlichen Entgelte für die Verpflegung und ggf. Spätaufsicht auf. Die dargestellten Kosten verstehen sich zuzüglich der Kosten für Klassenfahrten, Ferienprojekte, Schulkleidung sowie Material für den eigenen Gebrauch.

Schulgeld*
478,- €
Verpflegung
120,- €
Spätbetreuung (optional)
105,- €

* Das Schulgeld für das Schuljahr 2019/20  beinhaltet die Nachmittagsschule & -betreuung bis 16.30 Uhr in Höhe von 239 Euro. Die Verpflegungspauschale ist zuzüglich zu verstehen. Die Spätbetreuung von 16.30 bis 18 Uhr ist optional. Weitere Kosten die auf Sie zukommen: 75 Euro einmalige Anmeldegebühr, 2.200 Euro einmalige Aufnahmegebühr und jährlich 110 Euro für Lernmittel.

Teilstipendium für die Erasmus Frankfurter Stadtschule Grundschule

Ab dem Schuljahr 2019/2020 bietet der Elternverein am Palmengarten (eap), Förderverein der Erasmus Grundschule, ein Teilstipendium für die Erasmus Frankfurter Stadtschule Grundschule an. Jedes Jahr wird 1 Stipendium vergeben. Das Stipendium deckt zwei Dritteln der monatlichen Gebühren ab. Die Schule übernimmt zudem die Aufnahmegebühr. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail an Matthew Bonnici, um weitere Informationen zum Teilstipendium zu erhalten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021. Nach Prüfung der Anmeldungsunterlagen laden wir Sie, liebe Eltern, im September zu einer Informationsveranstaltung in die Grundschule der Erasmus Frankfurter Stadtschule ein. Im Oktober findet dann für Ihre Kinder ein „Schnuppertag“ statt. Im Rahmen der Kann-Kind-Regelung werden nur Anmeldungen mit Geburtsdatum bis zum 30.08. berücksichtigt.

Anmeldung und Einschreibung

We look forward to receiving your application for the 2017/2018 and 2018/2019 school year. Please be sure to provide you e-mail address so that we can confirm receipt of your application.

Once the applications have been reviewed, parents are cordially invited to attend an informational event to be held in September at the Erasmus Frankfurter Stadtschule primary school. In October, we host an open day for your children.

Angaben zum Kind


Angaben zur Mutter
Angaben zum Vater
 

Ich erkläre mich einverstanden, dass meine/unsere personenbezogenen Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung innerhalb der Erasmus Schule Frankfurt verwendet, entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Ich erkläre mich einverstanden, dass meine/unsere personenbezogenen Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung innerhalb der Erasmus Schule Frankfurt verwendet, entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Das Merkblatt zur Datenerhebung nach Art. 13 Abs. 1 DSGVO – Erziehungsberechtigte finden Sie hier: Merkblatt Datenerhebung

Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir eine Anmeldegebühr von 75 Euro. Erst nach Eingang der Zahlung auf unserem Konto wird Ihre Anmeldung bearbeitet. Wir bitten Sie um Überweisung an:

Erasmus Frankfurt am Main gGmbH

IBAN: DE20550205000007608500
SWIFT-BIC: BFSWDE33MNZ

Bank für Sozialwirtschaft (BFS) Mainz

Erasmus Frankfurt am Main gGmbH
IBAN: DE20550205000007608500
SWIFT-BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft (BFS) Mainz