Die Erasmus Schule hat die Immersionsmethode für Englisch und Spanisch seit mehreren Jahren erfolgreich etabliert.

Immersion gilt vor allem bei Kindern als eine der besten Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu erlernen. Dabei werden die Kinder von unseren durchgehend muttersprachlichen Pädagogen konsequent und ganz alltäglich mit Englisch oder Spanisch konfrontiert und tauchen so fast beiläufig in die andere Sprache ein. Im Folgenden verraten wir mehr über „one person, one language“ und über welchen Lernerfolg sich alle Erasmus Schüler und Erasmus Eltern nach Abschluss der Grundschule freuen können.

Schon nach drei Jahren an der Erasmus Schule können die Kinder zu Beginn der 4. Klasse sehr gut Englisch oder Spanisch sprechen und verstehen, ein Kinderbuch in der Fremdsprache lesen oder einen kleinen Vortrag zu einem Thema aus dem Sachunterricht schreiben und halten. Ist das nicht ein schöner Erfolg für eine Methode, mit der unsere Kinder die Fremdsprache nach ihrem Gefühl nahezu beiläufig erlernen? Wir finden ja!

Wie unterrichten wir nun genau nach dieser Methode? Deutsch, Englisch und Spanisch werden im Unterricht als fächerübergreifende Arbeitssprachen verwendet und jeweils von einer muttersprachlichen Lehrkraft vermittelt – basierend auf dem kanadischen Konzept für frühen Spracherwerb. Dabei wird jede Klasse von einem Team aus zwei Lehrern geleitet. Immer ein Lehrer oder eine Lehrerin in Deutsch und dann eine weitere Person in der Muttersprache Spanisch oder Englisch. Dieses Lehrerteam unterrichtet die Schüler täglich im Team-Teaching.

So konsequent wie möglich nach dem Prinzip „one person ‐ one language“.

Das heißt, dass die Kinder einen sprachlichen Bezug zu den beiden Lehrern aufbauen und mit diesen in der jeweiligen Sprache kommunizieren. Das Grundziel dabei ist, dass nach Ende der Grundschulzeit jedes Kind neben der Hauptsprache Deutsch auch die jeweils gewählte Hauptfremdsprache sprechen und schreiben kann und in der entsprechend 3. Fremdsprache Grundkenntnisse beherrscht. Sie entscheiden sich also von Anfang an, ob Ihr Kind in eine „E“- oder „S“-Klasse geht und dann entweder mit dem Schwerpunkt Englisch oder Spanisch unterrichtet wird.

Selbstverständlich ist es für uns auch, dass wir Kinder in den Sprachen individuell fördern oder auch als Quereinsteiger mit spezifischen Sprachkenntnissen in unterschiedliche Klassenstufen integrieren können. Es gibt viel zu berichten über die Immersionsmethode an unserer Schule.