Für das Konzept unserer Privatschule sind die Bildungsstandards des Landes Hessen verbindlich.

Als staatlich genehmigte Grundschule ist die Erasmus Schule den entsprechenden Lehrplänen verpflichtet und hält diese auch ein. Darüberhinaus steht unser reformpädagogisches Konzept für offenes und ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen. Wir leiten unsere Kinder mit vielfältigen Lehrmethoden zu ganz individuellen Wegen des Lernens an. Neugierig, kritisch und offen.

Besonders für Eltern ist sofort augenfällig, dass an der Erasmus Schule anders unterrichtet und gelernt wird.

Unsere reformpädagogische Ansätze zeigen sich im Umgang mit Wochenplänen, die die Kinder in ihrem jeweils eigenen Tempo innerhalb einer Woche bearbeiten, in längerfristigen Projektwochen zu spannenden Themen, die fächerübergreifend einen Schwerpunkt haben und den Kindern ermöglichen, die Vielfalt eines Themas mit allen Sinnen und aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken.

Der Unterricht ist dabei auch durch das Team-Teaching immer so strukturiert, dass Stärken oder Schwächen einzelner Schüler durch unsere Pädagogen sichtbar werden. Wo nötig können wir individuellen Förder- oder Forderunterricht geben. Die Zusammenarbeit mit Sozialpädagogen und Lerntherapeuten ermöglicht uns, Besonderheiten der Kinder konstruktiv zu begegnen. Unsere Arbeit wird dabei auch immer durch objektive Lernstandskontrollen überprüft.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an!